Donnerstag, 14. August 2008

Dieser Teil unserer Webseite wird vorerst nicht weitergeführt!

Ja, liebe Wander- u. Trekkingfreunde beider Geschlechter!

Zu viel Arbeit, zu viel Stress!
Aktuelle Touren unter: http://rhein-ruhrwalker-nrw.log.ag/
Danke für Euer Verständnis
Eure Wanderführer u. Mitwanderer
Dietlinde u. Klaus-Diether

Samstag, 26. Juli 2008

So. 27.07.08 - 11.00 Uhr – ca. 20 Km Sommertrekking „Essen-Steele - Burgaltendorf“















Teilweise anspruchsvolle Strecke! Etwas Kondition wäre von Vorteil!

Wichtig! Vor der Anreise unbedingt in diesen Text sehen, ob es keine Änderungen gibt. Derzeitige Prognose: DIE TOUR FINDET STATT


Wie es aussieht, werden wir wieder unsere gewohnte Gruppenstärke haben!

Hallo, liebe Trekking- u. Wanderfreunde beider Geschlechter!

Dieses Mal haben wir wieder eine schöne Tour zusammengestellt, die sicherlich aufgrund der abwechslungsreichen Streckenabschnitte für alle Teilnehmer interessant ist.

Streckenverlauf:
Bei der ausgewählten Strecke handelt es sich um eine Etappenwanderung, wo wir nach einer dreiviertel Runde mit dem Linienbus zum Ausgangspunkt zurückkehren. Unsere Tour beginnt in Essen-Steele und führt über die dortigen Höhen. Danach wandern wir teilweise entlang der Ruhr, anschließend durch Wiesen u. Felder in Richtung Überruhr. Von dort über: Am Vatterberg, Deipenbecktal, Lehmanns Brink, Heuweg und Burg Altendorf. Immer wieder geht es durch eine leicht hügelige Landschaft, wo wir auch oftmals in Ruhrnähe gelangen. Das Landschaftsbild auf der gesamten Strecke ist sehr abwechslungsreich. Für alle Teilnehmer sicherlich ein schöner Tag mit ebensolchen Eindrücken.

Kurz vor Schluss der Tour, kehren wir in ein Lokal mit wohl einmaliger Aussicht ein. Bei Kaffee und Kuchen wollen wir alte und neue Freundschaften pflegen! Nach der Einkehr fahren wir mit dem Linienbus nach Essen-Steele zurück.

Leitung:
Klaus-Diether, den viele Wanderer schon persönlich kennen.

Meine Handynummer:0173-2955425
Email: Rhein-Ruhrwalker NRW

Voraussichtliche Dauer:
Ist von Pausen, Kondition, Besichtigungen, Einkehr, Busrückfahrt abhängig - Schätze mal so grob 5 - 7 Stunden. Genauere Zeitangaben sind leider nicht möglich, da der Verlauf von zu vielen Faktoren abhängig ist.

Anfahrt:
Es ist sehr einfach nach Essen-Steele zu kommen.
Bei der Bahnanreise - Vom Bahnhof Essen-Steele einfach von den Gleisen über die Brücke zur Innenstadt gehen. Die Treppe herunter, immer gerade aus, dort läuft man direkt auf den Treffpunkt zu.
Mit dem PKW - In der gesamten Innenstadt gibt es zahlreiche, kostenfreie Parkplätze u. Parkstreifen, wo es sicherlich keine Probleme gibt, sein Fahrzeug in einer der Nebenstraßen abzustellen.
Als Anhaltspunkt für das Navi geben wir mal Essen, Kaiser-Wilhelm-Straße vor.

Unser Treffpunkt:
Liegt direkt in der Fußgängerzone, am Denkmal mit den duschenden Bergleuten, am Kaiser-Otto-Platz.

Achtung! Info-Fotos auf unserer aktuellen Webseite ansehen!
Die Fotos gehen vom Bahnhof Richtung City zum Treffpunkt.

Start und Ziel:
Essen-Steele Innenstadt

Die Teilnahme an der geführten Wanderung:
Jeder, der etwas sportlich ist, kann bei uns mitmachen!
Kosten für Einkehr, Verzehr u. evtl. Busrückfahrt, muss Jeder natürlich selbst tragen!

Haftung:
Keinerlei Haftungsübernahme jeglicher Art!
Jeder ist für sich selbst verantwortlich!
Entsprechendes Schuhwerk, mit griffiger Sohle, ist trotzdem angesagt!

Wir hoffen, dass auch Du dich angesprochen fühlst und mit uns bei dieser abenteuerlichen Wanderung mitmachst!

Also, bis denne ..., man sieht sich auf der Wanderung!

Eure gelegentlichen Wanderführer und MitwandererDietlinde u. Klaus-Diether

Dienstag, 8. Juli 2008

So. 13.07.08 - 11.00 Uhr - 20 Km Überlebenstrekking „Rund um Essen-Kupferdreh“ NRW Wandern Walking
















Teilweise anspruchsvolle Strecke! Etwas Kondition wäre von Vorteil!

Wichtig! Vor der Anreise unbedingt in diesen Text sehen, ob es keine Änderungen gibt. Derzeitige Prognose: DIE TOUR FINDET STATT


Hallo, liebe Trekking- und Wanderfreunde beider Geschlechter!

Wieder einmal haben wir keine Mühen gescheut und eine wirklich abenteuerliche Wanderung ausgearbeitet. Dabei habe ich versucht, die Streckenbeschreibung in meine Worte zu fassen. Trotz allem Humor, steckt oft die Wahrheit dahinter. Hoffen wir mal, dass Phantasie und Realität nicht übereinstimmen. Oder, vielleicht doch? Wir werden es erleben.

Streckenverlauf:
Der Wanderweg Rund um Kupferdreh umläuft großzügig den Essener Stadtteil Kupferdreh, wobei die Pfade teilweise Pioniergeist erfordern. Dabei geht es durch die Täler des Deilbachs, des Asbachs und des Hesperbachs, bevor am Ufer des Baldeneysees der letzte Abschnitt in Angriff genommen wird. Oftmals führt der Weg durch dichtestes Buschwerk, sodass man immer wieder meint, auf einer Dschungelexpedition zu sein. Zwischen Dornen, Disteln, Stechpalmen u. anderem Gestrüpp, wird die Schmerzgrenze getestet. Einzelne Trampelpfade sind von der schmalsten Kategorie und teilweise auch recht schlammig. Vielleicht sollte man Karte, Kompass und Überlebens-Set mitführen, denn die Wegzeichen sind nicht immer im erforderlichen Maße vorhanden. Da kann es durchaus vorkommen, dass wir am Ende der Tour nicht mehr vollzählig sind. Deshalb lohnt es sich auch sicherlich nicht, schon vorher die Teilnehmerzahl für die Einkehr durchzugeben. Wir haben zwar eine Rundwanderung geplant. Aber man weiß ja nie, wo man letztendlich auskommt? Vielleicht sind wir für den Rückweg wieder auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen?

Die Einkehr erfolgt in Essen-Kupferdreh. Hier wollen wir wieder zu moderaten Preisen bei Kaffee und Kuchen in geselliger Runde plaudern - auch, um alte und neue Freundschaften zu pflegen.

Leitung:
Klaus-Diether, den viele Wanderer schon persönlich kennen.

Meine Handynummer: 0173-2955425
Email: Rhein-Ruhrwalker NRW

Voraussichtliche Dauer:
Ist von Pausen, Kondition, Besichtigungen, Einkehr, evtl. Busrückfahrt abhängig - Schätze mal so grob 5 - 7 Stunden. Genauere Zeitangaben sind leider nicht möglich, da der Verlauf von zu vielen Faktoren abhängig ist.

Anfahrt u. Treffpunkt:
Es ist sehr einfach nach Essen-Kupferdreh zu kommen. Am Bahnhaltepunkt gibt es auch genügend P+R Parkplätze direkt an der Haltestelle unter der Brücke. Dort befindet sich auch unser Treffpunkt. Alles liegt nur wenige Meter voneinander entfernt. Bitte nicht mit dem alten Bahnhof verwechseln, der liegt in unmittelbarer Nähe!
Für die Anreise mit Bus- u. Bahn, bitte die kostenfreie Fahrplanauskunft im Internet benutzen. http://www.db.de/site/bahn/de/start.html

Start und Ziel:
Essen-Kupferdreh Bahnhaltepunkt und P+R Parkplatz unter der Brücke.

Die Teilnahme an der geführten Wanderung:
Ist wie immer kostenfrei!
Kosten für Einkehr, Verzehr u. evtl. Busrückfahrt, muss Jeder natürlich selbst tragen!

Haftung:
Keinerlei Haftungsübernahme jeglicher Art! Jeder ist für sich selbst verantwortlich!Entsprechendes Schuhwerk, mit griffiger Sohle, ist trotzdem angesagt!

Wir hoffen, dass auch Du dich angesprochen fühlst und mit uns bei dieser abenteuerlichen Wanderung mitmachst!
Also, bis denne ..., man sieht sich auf der Wanderung!
Eure gelegentlichen Wanderführer und Mitwanderer
Dietlinde u. Klaus-Diether

Dienstag, 1. Juli 2008

Sonntag, 06.07.2008 - 11.00 Uhr - Schwelm, Beyenburg, Lennep - 23 Km Konditionspilgern auf dem Jakobsweg - NRW















Teilweise anspruchsvolle Strecke! Etwas Kondition wäre von Vorteil!

Wichtig! Vor der Anreise unbedingt in diesen Text sehen, ob es keine Änderungen gibt. Derzeitige Prognose: DIE TOUR FINDET STATT


Hallo, liebe Trekking- und Wanderfreunde beider Geschlechter!

Dieses Mal wollen wir eine Trekkingtour mit einer Pilgerstrecke kombinieren. Dazu treffen wir uns in Schwelm am Bahnhof, auf dem P + R Parkplatz. Hier beginnen wir unsere Tour in Richtung Beyenburg mit zahlreichen Steigungen. Ab Beyenburg pilgern wir dann auf dem Jakobsweg von der ehemaligen Klosterkirche (nun Dom) Beyenburg nach Remscheid-Lennep. Schöne Aussichten werden unsere ständigen Begleiter sein. Das liegt aber wohl wieder daran, dass die gesamte Strecke recht bergig ist. Es sind aber auch ebene Passagen vorhanden. Aufgrund einiger, starker Steigungen würde ich sagen, dass es sich in diesem Fall um Konditionspilgern handelt. Für die Teilnahme wäre ein wenig Kondition von Vorteil.

Achtung, Etappenpilgertour!
Für die ca. 35 minütige Bahnrückfahrt von Remscheid nach Schwelm gilt Preisstufe B.

Streckenverlauf:
Von Schwelm geht es über den Steinhauser Berg, in Richtung Dahlhausen, in das Tal der Wupper. Anschließend führt der Weg flussaufwärts nach Weuste in Richtung Beyenburger Wupperbrücke. Der Weg wird auch Max-Klein-Weg genannt. Ab hier, wollen wir dem Jakobsweg folgen - egal, nun ob pilgern, wandern, oder trekking. Die Jakobswege sind Pilgerwege, die zum Grabe des Heiligen St. Jakobus im spanischen "Santiago de la Compostella" führen. An zentralen Knotenpunkten vereinigen sich diese Wege und führen zum gemeinsamen Ziel. Einer der Startpunkte des Jakobsweges befindet sich auf unserer Strecke, an der Beyenburger Klosterkirche. Diese wurde im 14. Jahrhundert erbaut und später zum Beyenburger Dom. Ab hier führt der Jakobsweg durch das historische Beyenburger Zentrum, um anschließend unterhalb der Staumauer des Beyenburger Stausees über die Wupper, entlang dem Ufer zu folgen. Am oberen Ende des Stausees folgt er nochmals einer Fußgängerbrücke über die Wupper, in Richtung Oberdahl, nun aber sehr steil bergauf. Von hier hat man einen tollen Überblick auf Dahlerau, sowie die dort befindliche Windkraftanlage. Durch die Ortschaften Spieckern, Hard, Hardplätzchen, Frielinghausen, geht es überwiegend durch Feldwege nach Lusenbusch. Hier überqueren wir die Schwelmer Straße, wonach es durch den dort befindlichen Wald, nach Schreverheide geht. Wenig später erreicht der Jakobsweg Lennep und führt durch das historische Stadtzentrum, vorbei am Röntgenmuseum und der Lenneper Klosterkirche.

Hier wollen wir uns ein wenig umsehen und in mittelalterlicher Atmosphäre in eines der zahlreichen Cafes zum gemütlichen Plausch einkehren. Auch, um alte und neue Freundschaften zu pflegen. Sicherlich werden uns nach unserer anstrengenden Pilgertrekkingtour, Kaffee und Kuchen besonders gut schmecken.

Leitung: Klaus-Diether, den viele Wanderer schon persönlich kennen.

Meine Handynummer:0173-2955425
Email: Rhein-Ruhrwalker NRW

Voraussichtliche Dauer:
Ist von Pausen, Kondition, Besichtigungen, Einkehr, Bahnrückfahrt abhängig - Schätze mal so grob 5 - 7 Stunden. Genauere Zeitangaben sind leider nicht möglich, da der Verlauf von zu vielen Faktoren abhängig ist.

Die Teilnahme an der geführten Wanderung:
Ist wie immer kostenfrei!Kosten für Einkehr, Verzehr u. Bahnrückfahrt, muss Jeder natürlich selbst tragen!

Die Anfahrt betreffend:
Bahnhof Schwelm, Märkische Straße.
Dort ist auch der P + R Parkplatz, wo es reichlich Parkmöglichkeiten gibt.

Treffpunkt:
11.00 Uhr vor dem Bahnhofseingang

Haftung:
Keinerlei Haftungsübernahme jeglicher Art! Jeder ist für sich selbst verantwortlich!Entsprechendes Schuhwerk, mit griffiger Sohle, ist trotzdem angesagt!

Wir hoffen, dass auch Du dich angesprochen fühlst und mit uns bei dieser wirklich schönen Pilgertour mitmachst!

Also, bis denne ..., man sieht sich auf der Wanderung!
Eure gelegentlichen Wanderführer und Mitwanderer
Dietlinde u. Klaus-Diether

Freitag, 27. Juni 2008

So. 29.06.08 - 20 Km Trekking "Rheinsteig Siebengebirge" NRW















So. 29.06.2008 - 10.00 Uhr
Wir wollen kurzfristig nach Rhöndorf und eine 20 Km Etappe auf dem Rheinsteig wandern!

Obwohl gerade im Netz, liegen schon Anmeldungen vor!

Wichtig! Vor der Anreise unbedingt in diesen Text sehen, ob es keine Änderungen gibt. Derzeitige Prognose: DIE WANDERUNG FINDET STATT

Aufgrund der ausgefallenen Tour, haben wir unsere Pläne kurzfristig geändert. Wir fahren an den Rhein nach Rhöndorf. Von dort wollen wir eine Wandertour über die Höhen des Siebengebirges begehen.
Wichtig für die Anreise - Rhöndorf gehört zu Bad Honnef! Im Navi also Bad Honnef, Drachenfelsstraße eingeben!

Stationen der Tour sind:
Rhöndorf, Ölberg (461 Meter), Löwenburg (455 Meter), Wolkenburg (324 Meter) und der Drachenfels (321 Meter). Dabei wechseln wir öfter die Wanderwege, wo wir aber hauptsächlich auf dem Rheinsteig wandern werden. Einmalige An- u. Aussichten sind garantiert. Von der Siegfriedkanzel, unterhalb des Drachenfels, genießt man kurz vor Schluss der Tour einen wohl atemberaubenden Blick auf Rhöndorf, Rhein, Insel Nonnenwerth, Unkel, sowie die gesamte Region.

Unterwegs kehren wir wie immer zum gemütlichen Plausch ein.
Bei Kaffee und Kuchen wollen wir alte und neue Freundschaften pflegen!

Wer kurzfristig mit on Tour gehen will, bitte umgehend bei uns melden - per Email, oder evtl. telefonisch!

Meine Handynummer: 0173-2955425

Treffpunkt:
Um 10.00 Uhr in Rhöndorf am Drachenfelsbrunnen, auf der Drachenfelsstraße. Dort sind auch gute Parkmöglichkeiten vorhanden. Falls einmal alles besetzt sein sollte, sind wir bei der Parkplatzsuche in den Nebenstraßen behilflich.

Voraussichtliche Dauer der Wandertour:
Ist von Pausen, Kondition, Besichtigungen, Einkehr abhängig - Schätze mal so grob 6 - 8 Stunden. Genauere Zeitangaben sind leider nicht möglich, da der Verlauf von zu vielen Faktoren abhängig ist.

Die Teilnahme an der geführten Wanderung:
Ist wie immer kostenfrei!
Kosten für Einkehr u. Verzehr, muss Jeder natürlich selbst tragen!

Haftung:
Keinerlei Haftungsübernahme jeglicher Art! Jeder ist für sich selbst verantwortlich!Entsprechendes Schuhwerk, mit griffiger Sohle, ist trotzdem angesagt!

Die Tour findet auf jeden Fall statt und ist nicht von Anmeldungen abhängig!

Gemäß aktueller Wetterprognose wurde schönes Wetter angedroht!

Bis denne ...
Eure Wanderführer u. Mitwanderer - Dietlinde u. Klaus-Diether

Mittwoch, 25. Juni 2008

So. 29.06.08 - 18 Km Trekking - Iserlohn Altena















Sonntag 29.06.2008 - 11.00 Uhr
Treff Iserlohn Bahnhofsplatz
18 Km Konditionstrekking
Historischer Drahthandelsweg Iserlohn Altena

Anspruchsvolle Strecke - Kondition von Vorteil!

Hallo, liebe Trekking- u. Wanderfreunde beider Geschlechter!

Bei der ausgewählten Strecke handelt es sich um eine Etappenwanderung, wo wir am Ende mit dem Linienbus zum Ausgangspunkt zurückkehren. Zahlreiche Steigungen, mit insgesamt ca. 700 Höhenmetern, säumen den Weg unserer Tour, wo es sicherlich viele, schöne An- u. Aussichten gibt. Konditionsstarke, fotobegeisterte Wanderer, werden voll auf Ihre Kosten kommen! Wir haben dort vor kurzem eine Vortour gemacht - anstrengend, aber dennoch schön.
Kurz vor Schluss der Tour, kehren wir wie immer zum gemütlichen Plausch ein. Bei Kaffee und Kuchen wollen wir alte und neue Freundschaften pflegen!

Voraussichtliche Dauer:
Ist von Pausen, Kondition, Besichtigungen, Einkehr, Busrückfahrt abhängig - Schätze mal so grob 5 - 7 Stunden. Genauere Zeitangaben sind leider nicht möglich, da der Verlauf von zu vielen Faktoren abhängig ist.

Die Teilnahme an der geführten Wanderung:
Ist wie immer kostenfrei! Kosten für Einkehr, Verzehr u. Busrückfahrt, muss Jeder natürlich selbst tragen!

Wer Interesse an dieser wirklich, schönen Tour hat, bitte bis spätestens Donnerstagabend melden. Kurze Mail an Rhein-Ruhrwalker NRW reicht. Minimum 3 Interessenten! Erst danach schreiben wir die Strecke am folgenden Tag offiziell aus, indem wir diesen Text vervollständigen, sowie die übliche Rundmail versenden.
Wichtig - Falls weniger als 3 Anmeldungen vorhanden sind, fällt die Tour ohne jede weitere Vorankündigung aus! Vielleicht ist ja gerade Deine Anmeldung entscheidend für die Durchführung!

Mittwoch, 18. Juni 2008

Sonntag 22.06.2008 - 11.00 Uhr - ca. 18 Km Genusswanderung von Mülheim nach Kettwig NRW















Tour findet statt - Sonntag 22.06.2008 - 11.00 Uhr
ca. 18 Km Genusswanderung von Mülheim nach Kettwig
Leicht hügelige Landschaft - Etwas Kondition wäre von Vorteil!

Hallo, liebe Trekking- u. Wanderfreunde beider Geschlechter!

Bei der ausgewählten Route handelt es sich um eine Etappenwanderung, wo wir am Ende mit dem Linienbus zum Ausgangspunkt zurückkehren. Die Strecke führt durch eine herrliche Landschaft. Da werden fotobegeisterte, trainierte Wanderer, sicherlich voll auf Ihre Kosten kommen! Zahlreiche, interessante Objekte an der Ruhr, sowie herrliche Ausblicke von den Höhen der Ausläufer des Ardeygebirges, gestalten schon am Anfang unseren Weg. Unterwegs ständig beeindruckende An- u. Aussichten, wo die Ruhr immer wieder dominierend in Erscheinung tritt. Auch unser Ziel Kettwig, besticht durch sein mittelalterliches Stadtbild. Man meint, dass hier die Zeit stehen geblieben ist. Da kann man sich einfach nicht entscheiden, welches das schönere Fotomotiv ist. Aber auch Nichtfotografen werden die schönen An- u. Aussichten auf unserer Tour erfreuen.
Da es sich um eine Genusswanderung handelt, werden auch unsere Pausen dementsprechend ausfallen!

Seht Euch dazu die herrlichen Info-Fotos zu dieser „wirklichen Genusswanderung“ auf dieser Webseite an!

Kurz vor Schluss der Tour, kehren wir wie immer zum gemütlichen Plausch ein. Bei Kaffee und Kuchen wollen wir alte und neue Freundschaften pflegen! Ich denke da so an unsere letzte Einkehr in der Region, wo man bei äußerst zivilen Preisen, für uns auch noch im Freien gegrillt hatte. Falls das Wetter doch nicht so schlecht, wie angekündigt wird - können wir vielleicht auch herrlich draußen sitzen und den schönen Tag ausklingen lassen.

Voraussichtliche Dauer:
Ist von Pausen, Kondition, Besichtigungen, Einkehr, Busrückfahrt abhängig - Schätze mal so grob 5 - 7 Stunden.Genauere Zeitangaben sind leider nicht möglich, da der Verlauf von zu vielen Faktoren abhängig ist.

Die Teilnahme an der geführten Wanderung:
Ist wie immer kostenfrei! Kosten für Einkehr, Verzehr u. Busrückfahrt, muss Jeder natürlich selbst tragen!

Haftung:
Keinerlei Haftungsübernahme jeglicher Art!
Jeder ist für sich selbst verantwortlich! Entsprechendes Schuhwerk, mit griffiger Sohle, ist trotzdem angesagt!

Meine Handynummer: 0173-2955425
Email: Rhein-Ruhrwalker-NRW

Die Anfahrt betreffend:
Der Treffpunkt, auf dem MüGa-Parkplatz, in Mülheim, am Ruhrufer, ist etwas versteckt, bietet aber reichlich Parkmöglichkeiten. Das ist in unmittelbarer Nähe der Stadthalle, an der Bergstraße, Seitenstraße Fährstraße. Von dort ist auch die Zufahrt zum Parkplatz. Zur Orientierung, die Stadthalle liegt ca. 50 Mt. entfernt! Bitte nicht mit dem Ringlokschuppen-Parkplatz verwechseln!

Falls Jemand die Bahn bevorzugt:
So ist es auch sehr einfach, den angesagten Treffpunkt zu erreichen. Man läuft vom Hauptbahnhof einfach nur die Fußgängerzone herunter, am Ende der Stadt, am Kaufhof vorbei. Immer weiter gerade aus und überquert die Ruhrbrücke. Kurz vor dem Ende der Brücke, geht rechts eine Treppe herunter, wo man unten angelangt, an der Rückseite der Stadthalle vorbeiläuft. Wenige Meter hinter der Stadthalle geht man links, den künstlichen Rinnsalen nach, wo man dann halbrechts auf den besagten Parkplatz gelangt.

Genaue Adresse für GPS-Freaks, die Ihr Navi testen wollen:
MüGa-Parkplatz, Fährstraße, Mülheim-Ruhr

Treffpunkt u. Start:
Um 11.00 Uhr auf dem MüGa-Parkplatz, am Eingang der zu den Teichen führt. Bei PKW-Anreise, auch wieder gemeinsame Rückkehr hierher.

Wir hoffen, dass auch Du dich angesprochen fühlst und mit uns bei dieser wirklich schönen Tour mitmachst! Also, bis denne ..., man sieht sich auf der Wanderung!
Eure gelegentlichen Wanderführer und Mitwanderer
Dietlinde u. Klaus-Diether

Dienstag, 3. Juni 2008

So. 15.06.08 - 20 Km Kd.-Trekking "Isenburg u. Felderbachtal" NRW















Sonntag 15.06.2008 - 11.00 Uhr Velbert-Nierenhof
20 Km Konditionstrekking - Rund um Isenburg, Klettergarten, Hattinger Stadtwald, Felderbachtal, Deilbachtal - Teilweise anspruchsvolle Strecke - Etwas Kondition wäre von Vorteil!

Wichtig! Vor der Anreise unbedingt in diesen Text sehen, ob es keine Änderungen gibt.
Derzeitige Prognose: DIE WANDERUNG FINDET STATT


Hallo, liebe Trekking- u. Wanderfreunde beider Geschlechter!

Bei der ausgewählten Strecke handelt es sich um eine Etappenwanderung, wo wir am Ende mit dem Linienbus zum Ausgangspunkt zurückkehren. Zahlreiche Steigungen säumen den Weg unserer Tour, wo es sicherlich viele, schöne An- u. Aussichten gibt. Konditionsstarke, fotobegeisterte Wanderer, werden voll auf Ihre Kosten kommen! Da wird die Speicherkarte in der Kamera richtig gefordert - allerdings die Teilnehmer auch! Bei dem Wetter könnte es recht beschwerlich werden. Aber wie sagen wir doch immer: "Nur die Harten, kommen in den Garten"!

Kurz vor Schluss der Tour, kehren wir wie immer zum gemütlichen Plausch ein.
Bei Kaffee und Kuchen wollen wir alte und neue Freundschaften pflegen!

Streckenlänge: 20 Km

Voraussichtliche Dauer:
Ist von Pausen, Kondition, Besichtigungen, Einkehr, Busrückfahrt abhängig - Schätze mal so grob 5 - 7 Stunden.Genauere Zeitangaben sind leider nicht möglich, da der Verlauf von zu vielen Faktoren abhängig ist.

Leitung:
Klaus-Diether, den viele Wanderer schon persönlich kennen.
Meine Handynummer: 0173-2955425 - Email: Rhein-Ruhrwalker NRW

Die Anfahrt betreffend:
Velbert-Nierenhof ist ein kleiner, beschaulicher Ort, der für mich als optimaler Ausgangspunkt für zahlreiche, schöne Wanderungen in der Region gilt. Es gibt nur eine Strasse durch den Ort und nur ein größeres Geschäft. Nämlich, Möbel Markmann - Vor dem Geschäft, direkt an der Ampel ist ein kleiner, bzw. auf dem Hinterhof ein großer Parkplatz. Bitte auf dem Hinterhof parken und nicht vor dem Geschäft. Man hat sich bei uns beschwert! Wenn man dort nicht parken will, kann man an der Ampel auch dem Schild zum P+R Parkplatz folgen. Dort befindet sich auch der Bahnhof, falls Jemand die Bahn bevorzugt. Das ist ca. 400 Mt. vom Treffpunkt entfernt. Eine Anreise mit dem Bus ist auch problemlos, da sich der Busbahnhof direkt um die Ecke befindet. Der Kernpunkt vor diesem Geschäft (Möbel Markmann) ist die Ampel. Da kann man einfach nichts falsch machen! Mit dem Straßennamen könnte es Probleme geben, da dieser genau im Ort wechselt. Nämlich, von der Kohlenstrasse, zur Bonsfelder Str. Diese Straße führt übrigens von Essen nach Langenberg, oder umgekehrt.

Genaue Adresse für GPS-Freaks, die Ihr Navi testen wollen:
Firma Möbelhaus Markmann GmbH, Kohlenstr. 2, 42555 Velbert

Treffpunkt:
11.00 Uhr an der Ampel, auf dem kleinen Parkplatz, vor dem Geschäft.
Bitte dort nicht parken, sondern auf dem Hinterhof.
Man hat sich bei uns beschwert und diese Lösung angeboten!

Die Teilnahme an der geführten Wanderung:
Ist wie immer kostenfrei!
Kosten für Einkehr, Verzehr u. Busrückfahrt, muss Jeder natürlich selbst tragen!

Haftung:
Keinerlei Haftungsübernahme jeglicher Art!
Jeder ist für sich selbst verantwortlich!
Entsprechendes Schuhwerk, mit griffiger Sohle, ist trotzdem angesagt!

Wir hoffen, dass auch Du dich angesprochen fühlst und mit uns bei dieser wirklich schönen Tour mitmachst!

Also, bis denne ..., man sieht sich auf der Wanderung!
Eure gelegentlichen Wanderführer und Mitwanderer
Dietlinde u. Klaus-Diether

Freitag, 30. Mai 2008

Unser internationaler Webauftritt beim Google Blog

Liebe Trekking- u. Wanderfreunde beider Geschlechter!
Durch einen neuen Service von Google sind wir ab sofort über eine internationale Webadresse, weltweit mit unseren Beiträgen präsent.
Der Entwurf neuer Beiträge, gestaltet sich als sehr komfortabel.
Sicherlich ein Angebot der Luxusklasse, zumal dieser Weblog über zahlreiche Funktionen bei der Präsentation verfügt und wir auch beliebig Autoren mit unterschiedlichen Rechten benennen können. Das werden wir aber auf unseren gemeinsamen Touren noch genauer besprechen. Wer es sich zutraut, kann dann bei uns selbst sein Glück bei der Planung, Ausschreibung und Ausführung von Aktivitäten versuchen. Voraussetzung: Gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln u. Pkw, bergig, 18 - 22 Km, Einkehr, Etappe, oder Rundkurs. Der jeweilige Wanderführer ist dann für den ordnungsgemäßen Ablauf der Tour verantwortlich. Wir halten uns dann zurück und beobachten nur. Auf Wunsch leisten wir selbstverständlich Hilfestellung.
Nach einer kurzen Testphase werden wir den Verwendungszweck dieses Weblogs erweitern.
Eure Meinung ist hier gefragt!
Wer möchte, kann jetzt an dieser Stelle, gerne einen Kommentar dazu abgeben.
Falls keine anderen Vorschläge vorliegen, werden wir selbstverständlich, bei bestehendem Interesse, weiterhin unsere Trekkingtouren in der Region anbieten.
Natürlich liegt uns auch die ständige Erweiterung und Verbesserung unserer Webseiten am Herzen. Über entsprechende Tipps würden wir uns freuen.
Euer Webmaster u. Wanderführer